Picama® Managed Care


Picama® Managed Care für individuelle Betreuungskonzepte

Picama® Managed Care ist eine Plattform für Gesundheits- und Patienten-Coaching, Case Management und weitere Versorgungsprogramme sowie Gesundheitsbegleitung und Beratung. Die Software richtet sich an Kranken-, Renten- und Haftpflichtversicherungen sowie Dienstleister, die eigene Betreuungskonzepte auf Basis einer flexiblen und mitwachsenden IT-Lösung umsetzen. Der modulare Ansatz geht auf die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Betreuungsprogramme ein - von der individuellen Fallbegleitung im Case Management bis zu standardisierten Prozessen beim Patientencoaching, der Intensivbetreuung oder BGM. Picama® Managed Care ist seit dem Jahr 2008 bei Kunden im Einsatz und wird laufend den aktuellen Anforderungen angepasst. Picama® Managed Care bietet prozessgeführte Betreuungskonzepte zur einfachen und standardisierten Verbesserung der Gesundheit von Patienten und Versicherten um Folgekosten maßgeblich zu reduzieren.

Funktionen und deren Nutzen

Flexible Gestaltung von Workflows

Workflows können in Picama® Managed Care einfach gestaltet werden und sind so ohne grossen Einarbeitungsaufwand schnell einsetzbar. Gewinnungs- und Betreuungsprofile für unterschiedliche Zielgruppen lassen sich flexibel erstellen und nach individuellen Anforderungen konfigurieren.

Aufgabenlisten und Terminierung

Auf Grundlage erfasster Daten und Regeln werden tagesaktuelle Aufgabenlisten für die Coaches erzeugt. Zusätzlich können individuelle Aufgaben hinzugefügt werden. So wird eine klar strukturierte und an den Workflows orientierte Vorgehensweise in der Betreuung sichergestellt.

Gesprächsleitfäden

Zur Unterstützung von Betreuungsgesprächen können Leitfäden hinterlegt und flexibel angepasst werden. Auf Wunsch werden Formularfelder für die Erfassung von Daten eingebunden. Dies stellt die strukturierte Erfassung der Daten sowie ihre Qualität sicher.

Umfangreiches Rollen- und Rechtekonzept

Über den Administrationsbereich können Rollen erstellt, angepasst und einzelnen Benutzern oder Benutzergruppen zugewiesen werden. Dies ermöglicht maximalen Datenschutz für Patienten und Versicherte. Die Einhaltung des deutschen Datenschutzrechtes ist gewährleistet.

Medikamenten-Datenbank

Die Medikamentendatenbank bietet die Möglichkeit nach Medikamenten, Wirkstoffen oder der Pharma Zentral Nummer (PZN) zu suchen. Die Masse an verfügbaren Medikamenten ist so für den Coach einfach zu überblicken und zu erfassen.

MedikamentenCHECK

Auf Basis der personenbezogenen Arzneimitteldokumentation ist eine individuelle Prüfung von Arzneimittelrisiken, Unverträglichkeiten sowie Wechselwirkungen möglich. Dies unterstützt den Coach bei seiner fachgerechten und zielgerichteten Betreuung.

Telemetrie

Mehr und mehr werden in betreuten Gesundheitsprogrammen Telemetriegeräte wie Waagen, Blutdruckmessgeräte oder Bewegungstracker eingesetzt und Messwerte automatisch an den Caoch übermittelt. Dieser kann sich im Gespräch somit auf das Gespräch über diese Daten konzentrieren, statt sie zu erfassen.

Schnittstellen und Auswertungen

Verschiedene Import- und Export-Schnittstellen ermöglichen z.B. eine Anbindung an das Basissystem des Kunden. Interne Controlling-Auswertungen sowie Berichte für Dritte unterstützen die Verantwortlichen beim Reporting. Ergebniskontrollen bestätigen Sie so in Ihrer Betreuungsarbeit.

Modular und skalierbar

Der modulare Aufbau und die hohe Skalierbarkeit eröffnen ein breites Einsatzspektrum: vom einfachen Akquiseprozess bis zur Verarbeitung umfangreicher Datenbestände und Regelwerke. Die Software passt sich den wachsenden Anforderungen der Nutzer an.

Datenmigration

Die Einführung oder Umstellung einer Software für Gesundheitsprogramme setzt oftmals die Migration vorhandener Daten voraus. careon bietet professionelle Unterstützung bei deren Prüfung, Aufbereitung und Einspielung. So sind Datenschutz und einfache Migration sichergestellt.

Picama® Managed Care ist eine webbasierte Software. Sie wird auf einem Server im Rechenzentrum des Kunden eingerichtet und betrieben. Dies erlaubt eine schnelle Inbetriebnahme und eine einfache Administration.

Broschüre herunterladen

 

  • Die hkk hat im Jahr 2013 als erste Ersatzkasse die Patientenquittung von Trustner eingeführt.
    HKK
  • Die Schwenninger BKK hat sich nach der Fusion mit der BKK BVM entschieden, die DMP-Lösung ihres Fusionspartners zu übernehmen. Mit der Software von Trustner können DMP-Teilnehmer durch Kassenmitarbeiter effizient betreut werden.
    Schwenninger BKK
  • Die Bertelsmann BKK setzt bereits seit 2002 die Trustner-Gesundheitsakte ein. Gemeinsam mit Trustner werden so wertvolle Mehrleistungen für die Versicherten entwickelt und angeboten.
    Bertelsmann BKK
  • Die BARMER setzt seit Januar 2006 die Fallmanagement-Software von Trustner ein. Die Krankenkasse entschloss sich zu diesem Schritt, um ihre Disease-Management-Programme (DMP) noch effektiver durchführen zu können.
    BARMER
  • Die Universitätsklinik Tübingen nutzt seit 2014 Trustner, um im Rahmen eines Forschungsprojektes die digitale Patienten-Arzt Kommunikation zu fördern.
    Universitätsklinik Tübingen

JETZT TRUSTNER HERUNTERLADEN

Apps für alle Plattformen verfügbar