Experte lobt Krypto-Konzept von Trustner

 

Das Trustner-Projekt verfolgt das Ziel, auf einfache Weise sichere elektronische Kommunikation zu ermöglichen.

Das Projekt ist inspiriert von Phil Zimmermann, dem Erfinder von Pretty Good Privacy (PGP): "The only way to hold the line on privacy in the information age is strong cryptography."

PGP ist heute 25 Jahre alt und gilt noch immer als sicher. Allerdings ist die Handhabung der Open Source-Version nicht einfach, und die kommerzielle Version nicht billig.

Trustner will einfache Nutzbarkeit mit der Sicherheit von PGP verbinden - zu vernünftigen Preisen. 

Prof. Alexander May vom Lehrstuhl für Kryptologie und IT-Sicherheit der Ruhr-Universität hat die Erstellung des kryptographischen Konzepts von Trustner begleitet. Prof. May ist ein renommierter Experte, der Großunternehmen und Behörden berät. Ihm gefällt, dass die von Trustner vorgesehene Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nicht zulasten der Nutzerfreundlichkeit geht.

Damit ist die Grundlage für das Trustner-Projekt gelegt. Die Suche nach einem kompetenten Entwicklerteam ist der nächste Schritt.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben